Nepal - Rundreise / Reisebaustein - Vom indischen Tiefland zu den Bergriesen des Himalaya

Verborgene Schätze im Himalaya

Von Indien aus reisen Sie in eines der faszinierenden Länder der Welt – nach Nepal. In dem Land, das sich erst vor sechzig Jahren westlichen Besuchern sowie zeitgenössischen Strömungen geöffnet hat, erwartet Sie eine berührende Synthese von majestätischer Natur und beeindruckendem kulturellen Erbe. Durch urtümliche Landschaften sowie die mystischen Urwälder des Terai führt Ihr Weg ins Kathmandu-Tal, das Ihnen spektakuläre Panoramen der imposantesten Gebirgskette der Welt, des Himalaya, eröffnet.

Wandeln Sie durch die Jahrhunderte – stets auf den Spuren der kulturellen, religiösen und sozialen Entwicklungsgeschichte Nepals, dessen nationales Wesen ungeachtet modernistischer Einflüsse nahezu vollständig erhalten blieb. Die  Spiritualität der Nepalesen ist überall im Lande präsent und die bedeutenden Weltreligionen Hinduismus sowie Buddhismus existieren Seite an Seite. Auf Ihrer Reise werden Sie ihren bedeutendsten sakralen Stätten begegnen. Neben Lumbini, dem Geburtsort Siddharta Gautamas, der als Begründer des Buddhismus gilt, sehen Sie zahlreiche Tempel und Pagoden in Kathmandu.

Ebenso beeindruckend gestaltet sich Ihre Begegnung mit der einzigartigen Natur. Dichte Wälder wechseln sich mit savannenartigen Grasland-schaften ab. In der Tiefebene bewirtschaften Bauern den fruchtbaren Boden, der teils bis zu drei Ernten pro Jahr hervorbringt. Über allem thront die majestätische Bergkette des Himalaya, des ewigen, unberührten Dachs der Welt, das jedem, der es sehen durfte, unvergesslich bleiben wird. Als weiterer Höhepunkt erwartet Sie der Besuch des Chitwan Nationalparks, wo Sie mit Glück sogar einem Tiger begegnen werden.

Dieser Reisebaustein lässt sich ideal mit unserem Baustein „Magisches Indien – Khajuraho & Varanasi“ sowie unserem kompletten Programm für Indien und Nepal kombinieren. Natürlich kann die Reise auch in umgekehrter Richtung gebucht werden.

Reiseverlauf 
7 Tage / 6 Nächte
ab Varanasi / bis Kathmandu

1. Tag • Varanasi – Gorakhpur – Lumbini
Ihre Reise beginnt in Varanasi. Sie werden am Flughafen oder an Ihrem Hotel abgeholt und fahren durch das Ganges-Tiefland zur Verwaltungsstadt Gorkhpur. Unterwegs durchqueren Sie den östlichen Teil des Bundesstaates Uttar Pradesh, der bis heute landwirtschaftlich geprägt ist und in dem sich demzufolge viele traditionelle Dörfer befinden. Nachmittags erreichen Sie bei Sonauli die Grenze zu Nepal. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten erwartet Sie Ihr Fahrer, der Sie zum Hotel in Lumbini bringt.
Übernachtung: Lumbini

2. Tag • Lumbini –Tilaurakot  – Lumbini
Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einer Riksha-Tour Lumbini, eine der bedeutendsten Stätten des Buddhismus und UNESCO-Weltkulturdenkmal. Hier wurde der Legende nach Siddharta Gautama, der spätere Buddha, geboren. 1896 wurde dieser Ort von einem deutschen Archäologen wiederentdeckt und ein weitläufiger Park angelegt, der allein dem Bau von Tempeln der verschiedenen buddhistischen Richtungen gewidmet ist. Hier findet sich eine 6,5 Meter hohe „Ashoka-Säule“, die im Jahr 246 v. Chr. errichtet wurde und dem Besuch König Ashoks gedenkt. Der Maya-Devi-Tempel, zu Ehren der Mutter Buddhas erbaut, wurde der Überlieferung an eben der geweihten Stelle errichtet, an der der Erleuchtete geboren wurde. Südlich des Tempels liegt verträumt der Pushkarni-Teich, in dem Maya Devi vor der Geburt ihres Sohnes ein reinigendes Bad genommen haben soll. Tag für Tag finden sich unzählige Pilger ein, um dort zu beten und zu meditieren. Nachmittags besuchen Sie das 25 km entfernte Tilaurakot. Der Ort soll dem antiken Kapilavastu entsprechen, wo Siddharta Gautama seine Jugend verbracht hat. Der Legende nach brach er im Alter von 29 Jahren von dort auf, um als Asket die Erleuchtung zu erlangen.
Übernachtung: Lumbini

3. Tag • Lumbini – Chitwan Nationalpark
Heute fahren Sie durch den Terai, ein Tiefland, das einst von dichtem Dschungel überwuchert war und das sich zur fruchtbarsten Kornkammer Nepals entwickelte, wo neben Reis und Weizen Zuckerrohr und Tabak angebaut werden. Nachmittags erreichen Sie Ihr Ziel, den Royal Chitwan Nationalpark. 1973 wurde das einstige Jagdrevier nepalesischer und indischer Rajas als erstes Schutzgebiet Nepals ausgewiesen. Nachmittags erkunden Sie auf einer Safari die vielfältige Tierwelt des Parks.
Übernachtung: Lodge

4. Tag • Chitwan Nationalpark
Der Name „Chitwan“ soll „Herz des Dschungels“ bedeuten. Dieser poetische Name spiegelt Seele und Bedeutung des Parks sehr treffend wider. Sie erleben eine faszinierende Exkursion durch eine mystische Landschaft, in der sich subtropischer Dschungel mit Ebenen meterhohen Elefantengrases sowie undurchdringlichen Sumpflands abwechselt. Exotische Pflanzen in üppiger Blütenpracht verbergen sich im Unterholz. Während Ihrer Jeepsafari werden Sie Panzernashörnern, Wildschweinen, Hirschen, Gauren oder sogar Tigern begegnen – letzteren freilich nur mit Glück. Möglicherweise werden Sie einen Lippenbär dabei beobachten können, wie er den Waldboden nach Termiten absucht. Im Rahmen einer Kanufahrt entdecken Sie schillernde Eisvögel, stolze Reiher, vielfältigste Greifvögel und bisweilen Gaviale, eine Krokodilart mit spitz zulaufender Schnauze.
Übernachtung: Lodge

5. Tag • Chitwan Nationalpark – Kathmandu
Nach dem Frühstück brechen Sie in das 165 km entfernte Kathmandu auf, die Hauptstadt sowie das politische, wirtschaftliche und kulturelle Herz Nepals. Genießen Sie auf dem Weg atemberaubende Ausblicke auf den Himalaya. In Kathmandu angekommen, steht die verbleibende Zeit dieses Tages zu Ihrer freien Verfügung.
Übernachtung: Kathmandu

6. Tag • Kathmandu
Willkommen in Kathmandu! Das kulturelle Erbe Nepals erschließt sich insbesondere im Herzen dieser dynamischen, lebhaften Metropole. So besuchen Sie den Durbar Square (UNESCO-Weltkulturerbe), der die verschiedenartigen Facetten nepalesischer Kultur und Architektur spiegelt. Schier unzählige Tempel grenzen an den Platz, dessen Architektur vom majestätischen Königspalast dominiert wird. Die „Hölzerne Halle“ Kasthamandap entstammt dem 12. Jahrhundert und wurde dem Vernehmen nach aus einem einzigen heiligen Baum geschnitzt. Das Bauwerk trug als eines der ersten Gebäude Kathmandus das charakteristisch gestufte Tempeldach. Anschließend erleben Sie den Kumari Bahal, ein mit filigranen Schnitzereien verziertes buddhistisches Kloster. Ein junges Mädchen wird hier als„lebende Göttin Kumari“, eine Erscheinungsform der Göttin Durga, verehrt. Später besichtigen Sie die erhaben gelegene Swayambhunath-Stupa (UNESCO-Weltkulturerbe), eine der ältesten religiösen Stätten im Kathmandu-Tal. Umrunden Sie die Stupa unter den Augen des allwissenden Buddha, die auf sämtliche vier Seiten des Stupaturms aufgemalt sind. Die Stupa selbst wird von 13 Schirmen gekrönt, die die Stufen auf dem Weg zur Erleuchtung symbolisieren.
Übernachtung: Kathmandu

7. Tag • Kathmandu  
Heute nehmen Sie Abschied von diesem sagenhaft schönen, mystischen und auch ein wenig mysteriösen Land. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen, Hotel oder Anschlussprogramm.


Zeiten & Preise

Ein verbindliches Angebot mit dem Endpreis für den von Ihnen gewünschten Zeitraum bekommen Sie hier oder wenn Sie im Preisteil auf den Preis der gewünschten Zimmerkategorie klicken.

Zum Online-Preisteil


Infos

In unserer "Länderinfo Nepal" finden Sie Wichtiges und Wissenswertes von Einreisebestimmungen bis Klima zu Nepal.


Karte


Was unsere Kunden zu Verborgene Schätze im Himalaya sagen:

Quelle: Lotus-Travel.com
http://www.lotus-travel.com/nepal/verborgene-schaetze-im-himalaya.php

© Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Tel.: 089 - 2 02 08 99-0

© Copyright 2003-2019 Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Telefon: +49 - 89 - 20 20 89 90 | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung