Java - Rundreise - Als Liebesbrief vom Schöpfer der Welt ...

Garten des Ostens

Reisebaustein I

… wurde Indonesien einst besungen. Doch der Zauber des Archipels mit 17.000 Inseln übertrifft sämtliche Phantasien, die durch diese poetische Metapher geweckt werden. Was wissen wir von diesem eindringlichen Land, jenem aus vier Hauptinseln bestehenden Paradies? Wir laden Sie ein, Java kennen zu lernen, das inmitten eines der bevölkerungsreichsten Länder der Erde seine gewachsene Identität wahren konnte. Das tropische Klima, erfrischt durch den Indischen Ozean, bringt eine einmalige Vegetation hervor: Berglandschaften mit majestätischen Vulkankegeln, Reisterrassen, Kaffeeplantagen, traditionelle Dörfer und kilometerlange Sandstrände bilden ein paradiesisches Mosaik. Überall begegnen Ihnen Zeugen buddhistischer und hinduistischer Hochkulturen des javanischen Mittelalters, wie die atemberaubenden Tempelanlagen von Borobodur und Prambanan.

Ihre 8-tägige Rundreise, die wir in den Kategorien Standard, Superior und Deluxe anbieten, kann auch auf Bali begonnen werden. Als Reisebaustein können Sie die Tour mit unserem Indonesienprogramm sowie mit unseren Strand- und Leisure-Hotels auf Bali und Lombok kombinieren.

Reiseverlauf
8 Tage / 7 Nächte
ab Jakarta / bis Bali

1. Tag • Jakarta – Bogor – Bandung
Ausgangspunkt Ihrer Reise ist die Metropole Jakarta, wo Sie vom Flughafen oder Hotel abgeholt werden und sich auf den Weg nach Bandung begeben. Unterwegs machen Sie in Bogor Halt und sehen den größten Botanischen Garten Südostasiens. Der 1817 eröffnete und ca. 87 ha große Park beeindruckt durch immense Urwaldbäume, zarte Orchideen sowie durch Palmen aus aller Welt. Anschließend fahren Sie über den 1200 m hohen Puncak-Pass durch eine von Teeplantagen dunkelgrün schimmernde Berglandschaft nach Bandung. Der Glanz einstiger Kolonialherrschaft prägt das Bild dieser drittgrößten Stadt Indonesiens.
Übernachtung: Bandung

2. Tag • Bandung – Kutoarjo – Wonosobo
Heute erwartet Sie eine siebenstündige Zugfahrt von Bandung nach Kutoarjo. Während der Zug gemächlich Dörfer passiert und Sie seinem Rhythmus lauschen, gleiten die Größe und die erhabene Schönheit Javas an Ihrem Fenster vorüber: Kinder laufen winkend am Zug entlang, Moscheen und Tempel gleiten vorüber und in der Ferne erahnen Sie die atemberaubende Kulisse der Parahyangan-Vulkankette. In Kutoarjo angekommen, wechseln Sie Ihr Gefährt. Per PKW geht es nach Wonosobo, eine am Fuße des mystischen Dieng Plateaus gelegene Kleinstadt.
Übernachtung: Wonosobo

3. Tag • Wonosobo – Dieng Plateau – Borobudur – Yogyakarta
Vormittags unternehmen Sie einen Ausflug in eine der magischsten Regionen Javas. Sie erleben die „Zuflucht der Götter“, das Dieng Plateau. In 2200 m Höhe finden sich acht schlichte Schreine, um die herum sich zu Beginn des 9. Jh. das Zentrum des Shiva-Kults bildete. Schwefelgeruch und kochender Schlamm künden davon, dass sich am Krater noch Leben regt. Sie werden sich auf einem fernen Planeten wähnen. Nach dem Lunch in Wonosobo fahren Sie nach Yogyakarta. Zuvor bewundern Sie die majestätischste buddhistische Tempelanlage Südostasiens, den Borobudur (UNESCO-Kulturdenkmal). Zahllose Steinmetze müssen sich einen Wettstreit geliefert haben, um dieses beeindruckende Bauwerk aus dem 8. Jh. zu vollenden. Subtil gearbeitete Reliefs erzählen in atemberaubenden Bildern vom Leben Buddhas. Der Aufstieg zum Gipfel symbolisiert den Weg zur Erleuchtung. Lord Buddhas sanftes Lächeln wird Sie begleiten.
Übernachtung: Yogyakarta

4. Tag • Yogyakarta – Prambanan & Ratu Boko – Yogyakarta
Der heutige Tag gehört Yogyakarta, dem kulturellen Zentrum Javas. Im Sultanspalast sehen Sie, wie die javanische Harmonielehre dessen Architektur prägte. Yogya birgt kleine und große Schätze: herzliche Menschen, Dynamik, Märkte, knatternde Mopeds, antike Tempel, allgegenwärtige Kultur, die berühmten Garküchen – eine farbenprächtige Szenerie! Anschließend besuchen Sie das „Epos in Stein“ den Prambanan (UNESCO-Kulturdenkmal). Das bedeutendste hinduistische Heiligtum Javas besteht aus acht Tempeln und einer Reihe kleinerer Candi. Filigran gearbeitete Reliefs künden vom Ramayana-Epos. Krönen Sie Ihren Tag mit einem Besuch des Ratu Boko Tempels, der buddhistische und hinduistische Elemente vereint. Erleben Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang in mystisch anmutender Kulisse.
Übernachtung: Yogyakarta

5. Tag • Yogyakarta – Solo – Kediri
Auf der Fahrt nach Kediri besuchen Sie die Sultansstadt Solo und besichtigen eine weitere Kultstätte javanischer Hochkultur, den Mangkunegaran-Palast mit authentischen Instrumenten eines Gamelan-Orchesters aus dem 17. Jh., sowie Basare, die charakteristische Batikstoffe und mystische Schattenspielfiguren feilbieten. Weiter führt Ihr Weg nach Ostjava, begleitet von spektakulärer Landschaft mit bizarren Teakwäldern und kunstvollen Reisterrassen, in die Stadt Kediri.
Übernachtung: Kediri

6. Tag • Kediri – Blitar – Malang
Nach dem Frühstück fahren Sie in die beschauliche Kleinstadt Blitar und besuchen den Tempelkomplex Candi Penataran, der als Vorlage für das Emblem des indonesischen Fremdenverkehrsamtes diente. Die Mauern des imposanten Hindu-Heiligtums tragen lebhafte Reliefdarstellungen von Szenen aus dem Ramayana und dem Krishnayana. Anschließend sehen Sie das Grabmal des ersten Präsidenten der Republik, Dr. Sukarno, der 1945 die Unabhängigkeit des Landes erklärte. Auf dem Weg nach Malang zieht der Inselalltag an Ihnen vorüber: Frauen tragen ihre Waren zum Markt, Reisbauern bestellen ihre Felder, fliegende Händler halten Ausschau nach Kunden und Schulkinder winken Ihnen zu. Am Abend erreichen Sie Malang, wo noch immer prächtige Villenviertel an die holländische Kolonialzeit erinnern.
Übernachtung: Malang

7. Tag • Malang – Kalibaru
Freuen Sie sich auf die freundliche Kleinstadt Malang, die als schönste Stadt Javas gilt. Sie erstreckt sich über sanfte Hügel und vereint koloniales Flair mit indonesischer Authentizität. Überschattete Alleen, koloniale Architektur, traditionelle Obst-, Gemüse- sowie Tabakmärkte und die protestantische Kirche neben der Hauptmoschee prägen das Bild dieser charmanten Stadt mit Flair. Anschließend führt Ihre Reise nach Kalibaru, zur Kolonialzeit eine populäre holländische Sommerfrische. In diesem idyllischen Bergdorf erwartet Sie Ihr Hotel.
Übernachtung: Kalibaru

8. Tag • Kalibaru – Ketapang – Bali
Nachdem Sie vom Hotel aus die herrliche Aussicht auf die nahen Kaffee-, Nelken-, Muskatnuss- und Kautschukfelder genossen haben, machen Sie sich zu Fuß auf dem Weg durch die von den Holländern angelegten Plantagen. Reisterrassen, Zuckerrohrfelder und Palmenhaine begleiten Sie auf den Weg nach Ketapang. Hier nehmen Sie Abschied von Java und setzen mit der Fähre (ca. 30 Minuten) nach Gilimanuk am westlichen Ende Balis über. Wir empfehlen Ihnen im Anschluss an diese faszinierende Rundreise in einem unserer Strandhotels in Permuteran zu verlängern. Wenn nicht, erfolgen Ihr Transfer zum Flughafen von Denpasar bzw. Ihr Anschlussprogramm.


Zeiten & Preise

Ein verbindliches Angebot mit dem Endpreis für den von Ihnen gewünschten Zeitraum bekommen Sie hier oder wenn Sie im Preisteil auf den Preis der gewünschten Zimmerkategorie klicken.

Zum Online-Preisteil


Infos

In unserer "Länderinfo Indonesien" finden Sie Wichtiges und Wissenswertes von Einreisebestimmungen bis Klima zu Indonesien.


Karte


Was unsere Kunden zu Garten des Ostens sagen:

Quelle: Lotus-Travel.com
http://www.lotus-travel.com/indonesien/java-bali-rundreise.php

© Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Tel.: 089 - 2 02 08 99-0

© Copyright 2003-2019 Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Telefon: +49 - 89 - 20 20 89 90 | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung