Ostindien - Rundreise / Reisebaustein - Die kulturelle Hauptstadt Indiens

Phänomen Kalkutta

Reisebaustein XVII

Als "Stadt der fruchtbaren Nacht" beschrieb Rudyard Kipling Kalkutta, welches sich bereits im 19. Jahrhundert den Ruf des kulturelles Zentrum Indiens erworben hatte. Bedeutende Geister hat die Stadt hervorgebracht, unter ihnen den Philosophen und Nobelpreisträger Rabindranath Tagore. Am modernen Kalkutta scheiden sich die Geister. Dem einen gilt die Stadt als Moloch des Chaos, andere begreifen sie als Wiege bengalischer Hochkultur und Bühne mitreißender Prozessionen zu Ehren der Göttin Kali, die der Stadt ihren Namen verlieh.

Dieser Reisebaustein lässt sich mit unserem Indienprogramm individuell kombinieren.

Reiseverlauf
4 Tage / 3 Nächte
ab/bis Kalkutta

1. Tag      Kalkutta
Ihre Reise beginnt in Kalkutta, wo Sie vom Flughafen oder Hotel abgeholt werden und Ihre Tour im Botanischen Garten beginnen. Die imposanteste Pflanze der dort heimischen 12.000 Arten ist ein 200 Jahre alter BanyanBaum, der als weltgrößter Baum gilt. Seine 1400 Luftwurzeln bedecken eine Fläche von 14.000 qm. Genießen Sie in seinem Schatten eine Tasse indischen Gewürztee.
Übernachtung: Kalkutta

2. Tag      Kalkutta
Nach dem Frühstück besuchen Sie den 1867 erbauten Jain-Tempel und fahren zum BBD-Bagh, dem Dalhousie Square. In der 1784 erbauten St. John’s Church sehen Sie das Mausoleum des Stadtgründers Charnock, passieren den Raj Bhawan, einst britischer Regierungssitz, und die Türme des High Court. Später besuchen Sie den Maiden und den Eden-Garten mit seiner burmesischen Pagode. Ein Höhepunkt ist das Victoria Memorial von 1921, einen der letzten Zeugen britischen Herrschaftsanspruchs. Am Nachmittag besuchen Sie Mutter Teresas Mission, deren Hospiz auf Wunsch besucht werden kann. Mit einer romantischen Dinner Cruise auf dem Hooghly Fluss klingt der Tag entspannt aus.
Übernachtung: Kalkutta

3. Tag      Kalkutta
Heute entdecken Sie die Umgebung Kalkuttas und fahren zu den nördlich gelegenen Überresten kolonialer Siedlungen. Sie überqueren den Hoogly über die Howrah Bridge, ein Gespinst aus Stahlträgern, das die Stadt mit der Schwesternstadt Howrah verbindet. Serampore ist das kulturelle Zentrum der Dänen. Chandernagore, die Eglise du Sacre Coeur, das Standbild der Jeanne d'Arc sowie die Lourdes-Grotte atmen den Geist französischer Metropolen. In Bandel besichtigen Sie die erste christliche Kirche Bengalens "Our Lady of the Rosary", die um 1660 erbaut wurde. In Bansberia erwarten Sie die 13 Türme des Hanseswari-Tempel, die eine Lotus-Knospe symbolisieren, sowie der Vasudeva-Tempel aus dem 17. Jahrhundert, welcher Ramayana-Szenen sowie weltliche Motive zeigt.
Übernachtung: Kalkutta

4. Tag      Kalkutta
Am Vormittag Transfer zum Flughafen, Bahnhof oder Anschlussprogramm.


Zeiten & Preise

Ein verbindliches Angebot mit dem Endpreis für den von Ihnen gewünschten Zeitraum bekommen Sie hier oder wenn Sie im Preisteil auf den Preis der gewünschten Zimmerkategorie klicken.

Zum Online-Preisteil


Infos

In unserer "Länderinfo Indien" finden Sie Wichtiges und Wissenswertes von Einreisebestimmungen bis Klima zu Indien.


Karte

Quelle: Lotus-Travel.com
http://www.lotus-travel.com/indien/Kalkutta.php

© Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Tel.: 089 - 2 02 08 99-0

© Copyright 2003-2019 Lotus Travel Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Telefon: +49 - 89 - 20 20 89 90 | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung